AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Kinderschutz wird endlich ernst genommen 

Informationen

Kinderschutz wird endlich ernst genommen

15.12.2011 „Mit der Einigung im Vermittlungsausschuss ist ein entscheidender Schritt getan, um den Einsatz von Familienhebammen nachhaltig zu sichern und so vor allem Kleinkinder von Beginn an...

vor Vernachlässigung, Verwahrlosung, Gewalt und Missbrauch zu schützen“, so AWO Bundesvorsitzender Wolfgang Stadler. „Bundestag und Bundesrat müssen nun die vereinbarte Regelung in ihren morgigen Sitzungen zügig verabschieden, damit diese ab dem 1.1.2012 wie geplant in Kraft treten kann“, fordert der AWO Bundesvorsitzende.
Der Bund und die Länder hatten sich im Vermittlungsausschuss vom 14.12.2011 auf eine verlässliche Finanzierung der Bundesinitiative Familienhebammen und des Netzwerks Frühe Hilfen geeinigt: Für die Unterstützung junger Familien in schwierigen Lebenslagen stehen demnach in 2012 und 2013 30 bzw. 45 Millionen Euro zur Verfügung, ab 2014 dauerhaft 51 Millionen Euro zur Verfügung. „Im nächsten Schritt müssen ergänzende Regelungen im Bereich des Gesundheitswesens in Angriff genommen werden“ so Stadler, denn gelingender Kinderschutz sei nur in gemeinsamer Verantwortung aller Beteiligter denkbar und „liegt nicht nur in der Verantwortung der Kinder- und Jugendhilfe“.