AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Das Spiel mit den Kinderrechten AWO- und... 

Informationen

Das Spiel mit den Kinderrechten AWO- und JW-Themen gemeinsam voran bringen

22.04.2017
Schon 1989 verabschiedete die UNO die Kinderrechtskonvention. Doch auch 28 Jahre später gibt es in Deutschland immer noch großen Nachholbedarf, denn gerade im Bereich der Partizipation wird Deutschland seinen eigenen Zielvorstellungen nicht gerecht.

Um einen aktiven Beitrag zur Teilhabe zu leisten, hat unser AWO Landesverband Brandenburg 2014 die Initiative „Kinderrechte – Hand aufs Herz!“ gegründet. Ziel dieser Initiative ist es die Kinderrechte in den pädagogischen Tagesablauf bei Erwachsenen und Kindern der AWO-Einrichtungen zu integrieren.

Für die pädagogischen Fachkräfte wird die Initiative von Facharbeitsgremien und Seminaren als Multiplikatorenschulung begleitet. Die Sensibilisierung der Kinder und Jugendlichen war von Beginn an ein gemeinsames Anliegen des Landesjugendwerks und der AWO Brandenburg. So wurde der dreitätige Kinderrechte-Workshop „Das sind deine, meine, unsere Rechte“ inzwischen im 3. Jahr gemeinsam durchgeführt. Für einige Kids und Fachkräfte ist der Workshop nach eigenen Aussagen das „Highlight des Jahres“ und Grund genug einen genauen Blick darauf zu werfen:

Es ist Freitagmittag. Die Materialien liegen bereit. Der Kopf ist voller neuer Ideen. Nervosität kommt auf, doch da kommen schon die ersten der 20 jungen Menschen aus den AWO-Horten und den Kinder- und Jugendwohneinrichtungen mit ihren Erzieher*innen. Es kann losgehen! Ein Wochenende voller Wissensvermittlung, erlebnispädagogischen Angeboten sowie der häufig unterschätzten Freizeit. Wir sind alle gespannt, legen erste Berührungsängste bei Kennenlernspielen jedoch schnell ab.
„Wie stark fühlst du dich in deinen Kinderrechten eingeschränkt, wenn ... z.B. dein Handy von einem Erwachsenen eingezogen wird?“. Zum Einstieg in die Thematik werden Kids und Erzieher*innen getrennt voneinander nach ihrem Gefühl zu Kinderrechten befragt, sodass alle die Möglichkeit haben sich befreit zu äußern. Über einen anonymen Stimmungsbarometer werden die Ergebnisse beider Gruppen anschließend vergleichend veranschaulicht und die passenden Kinderrechte abgeleitet. Nach einer kurzen Pause geht es mit dem eigens entwickelten Kinderrechte-Jepardy weiter. Das altbekannte Rätselspiel bringt Spaß und im abendlichen Ambiente zwischen Stockbrot und Lagerfeuer ist die Wissensvermittlung Teil des vergnüglichen Beisammenseins.

Am Samstagmorgen starten die müden Kids mit einer GPS-gestützten Schnitzeljagd durch den Wald. Während die Erzieher*innen nur begleiten, haben die Kids durch die GPS-Geräte die Möglichkeit, versteckte Kinderrechte-Karten selbstständig aufzuspüren. Jede mit dem GPS gefundene Karte enthält eine kleine Teamaufgabe, die ihnen verbunden mit dem Text der Karte den Weg zum nächsten Versteck weist. Die Karten beschreiben den Inhalt eines Kinderrechts in kindgerechter Sprache und können im Anschluss den drei Säulen Schutz, Förderung und Beteiligung zugeordnet werden.
Eine Sensibilisierung für den Alltag wird versucht durch Rollenspiele zu schaffen. Die Entwicklung eigener, kleiner Sketche, in dem ein oder mehrere Kinderrechte thematisch aufgegriffen werden, schafft bei allen Teilnehmenden dafür eine Aufmerksamkeit.

Zum Abschluss des Seminars darf jede*r Teilnehmer*in sich ihr/sein Lieblingskinderrecht aussuchen, um dieses in Form eines gestalteten Riesenpuzzleteils oder eines kurzen Statements vor der Kamera zu präsentieren. Die komplette Ausarbeitung des Workshops wird den AWO-Einrichtungen zur eigenen Umsetzung zur Verfügung gestellt.

Das „Spiel mit den Kinderrechten“ ist als Einführung für Kids und Jugendliche gut geeignet. Die Politik hingegen muss dieses wichtige Thema endlich ernst nehmen und die Kinderrechte ins Grundgesetz verankern. Dies fordern wir zusammen mit vielen anderen Verbänden und Organisationen bundesweit seit über 10 Jahren. Unterstützt auch ihr dieses Anliegen mit eurer Stimme auf der Internetseite des Aktionsbündnisses Kinderrechte (Kinderrechte-ins-grundgesetz.de). Vielen Dank.