AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Tanz- und Lichterfahrt durch Berlin 

Informationen

Tanz- und Lichterfahrt durch Berlin

03.12.2014 Königs Wusterhausen.
Eine Lichterfahrt durch Berlin und eine besondere Gaststätte luden die Mitglieder des AWO Ortsverein Königs Wusterhausen ein, das Jahr Revue passieren zu lassen.
Berlin - Lichterfest (pixabay)

Bereits im Sommer informierte Silvia Schuder, Betreuerin des AWO Seniorenclubs, darüber, dass am 29. November eine Tagesfahrt geplant ist. Verraten hatte sie an dieser Stelle nur, dass es nach Berlin in eine Gaststätte gehen wird, in der nach Kaffee und Kuchen drei Stunden lang getanzt werden könne und eine Lichterfahrt durch Berlin geplant sei. Bereits drei Wochen nach Terminbekanntgabe war die Nachfrage unter den Mitgliedern so groß, dass entschieden wurde, mit zwei Bussen zu fahren. Leider bietet die Gaststätte nur Platz für achtzig Personen, so dass nicht alle mitkommen konnten.

Vergangenen Sonnabend war es dann soweit. Nach einer Stunde Verzögerung und warten bei winterlichen Außentemperaturen wurden zum warmhalten bereits die ersten Schlucke Sekt getrunken und auf dem Gehweg Tanzversuche unternommen, bevor zwei Busse mit vorfreudig aufgeregten, herausgeputzten und gut gelaunten Seniorinnen und Senioren von Königs Wusterhausen auf nach Berlin-Neukölln in die Gaststätte „Angi‘s Country Line“ starteten.  Nachdem das Ziel dann erreicht, war die Freude groß. Vor Ort war alles hervorragend vorbereitet. Kaffee und Kuchen standen bereit und die Musikanlage schnell eingerichtet. Es dauerte nicht lange, und das Tanzvergnügen startete – dieses Mal war es ein Tanzvergnügen etwas anderer Art.

Da der AWO Seniorenclub über eine engagierte LineDance- und Tanzsportgruppe verfügt, wurde einfach gemischt. Das heißt, beide Gruppen hatten sowohl Tänzerinnen und Tänzer der Tanzsportgruppe, als auch der Line-Dance-Gruppe. Dementsprechend gestaltete sich auch das Musikprogramm. Drei Titeln Tanzmusik folgten drei Titel Line-Dance-Musik. Der einzige Moment, an dem die Tanzfläche kurzzeitig leer war, war als zur Stärkung für jeden Wiener Würstchen angeboten wurden. Diese Stärkung angenommen, ging es sofort weiter mit dem Tanzen. Leider vergingen die drei Stunden Tanz zu schnell und die Busse standen schon wieder abfahrbereit. Glücklicherweise nicht schon zurück nach Hause, sondern in Richtung Bahnhof Zoo.

Hier stiegen in jeden Bus Reiseleiter zu. Quer durch das wunderschön erleuchtete Berlin, erklärten diese viel zur Geschichte verschiedener Bauwerke. Ein Halt am Brandenburger Tor ermöglichte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sich von innen mit einem Glühwein zu wärmen und nochmal die Füße zu vertreten.

Diese Tagesfahrt war rundum eine sehr gelungene Veranstaltung. An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an Angela Gärtner, die Pächterin der Gaststätte. als auch an alle freiwilligen Helferlein, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

(Text: Silvia Schuder/awo
Foto: pixabay)