AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / SPD-Vorsitzender Gabriel auf AWO Bundesausschuss 

Informationen

SPD-Vorsitzender Gabriel auf AWO Bundesausschuss

23.05.2013 Die diesjährige Bundestagswahl am 22. September wirf bereits jetzt ihre Schatten voraus. Dem kann und will sich die AWO nicht entziehen. „Die Politik steht vor großen Herausforderungen, es gilt die Folgen des demografischen Wandels und viele weitere gesellschaftspolitische Herausforderungen zu bewältigen“, erklärt der AWO Präsident Wilhelm Schmidt. Deshalb möchte die AWO die Politik auf den Prüfstand stellen und hat dafür den SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel zu ihrem morgen und übermorgen stattfindenden Bundesauschuss eingeladen. „Wir wollen hören, welche Antworten die SPD auf die dringendsten sozialen Fragen hat“, betont Schmidt.

Angesichts des demografischen Wandels steht einer stetig wachsenden Zahl von Pflegebedürftigen eine immer geringer werdende  Zahl von Kindern gegenüber. Der Fachkräftemangel wird zu einer ernsthaften Belastungsprobe für die Entwicklung des Landes. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird dadurch zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, deren Rahmenbedingungen aber von der Politik zu setzen sind. Die AWO, die sich mit ihren über 3.700 Unternehmen und mehr als 14.000 Einrichtungen und Diensten in allen Bereichen der sozialen Arbeit engagiert, ist sehr an den Positionen der einzelnen Parteien interessiert und hat dafür  Wahlprüfsteine erstellt, die an die großen sechs Parteien verschickt wurden. Die Auswertung der Wahlprüfsteine erfolgt in Kürze auf www.awo.org und mittels eines Wahl-Blogs der AWO, der ebenfalls zeitnah startet.