AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Prominenz und Aktionen zum bundesweiten... 

Informationen

Prominenz und Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag auch in unseren Kitas

06.11.2013 Der 10. bundesweite Vorlesetag am 15. November 2013 ist mit mehr als 48.000 Vorlesern das größte Vorlesefest Deutschlands. Auch alle Kindertagesstätten des AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V. beteiligen sich mit verschiedensten Aktionen und prominenten Vorlesern am Vorlesetag.

Seit dem Jahr 2004 initiiert die „Stiftung Lesen“ gemeinsam mit der Wochenzeitung DIE ZEIT und seit dem Jahr 2011 mit der Deutschen Bahn AG den bundesweiten Vorlesetag. Dieser findet seither jedes Jahr im November statt. „Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich, wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.“ so die Stiftung Lesen.

Katja Hilbert, Fachbereichsleiterin Kinder und Jugend des AWO Regionalver-band Brandenburg Süd e. V., fügt an: „Jeder kann an jedem Ort vorlesen und Geschichten erzählen. Vorlesen fördert die Basiskompetenzen, die für das spätere Leben entscheidend sind. Es fördert die Lesefreude der Kinder und unterstützt maßgeblich bei dem Erwerb sprachlicher Kompetenzen.“ Alle Kitas des AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V. beteiligen sich mit verschiedensten Aktionen und prominenten Vorlesern am Vorlesetag. So gibt es beispielsweise die Vorlesenacht als Höhepunkt einer gesamten Bücherwoche oder unterschiedliche Aktionen mit ortsansässigen Bibliotheken. Am 15. November wird dann bereits zum vierten Mal in jeder AWO Kita vorgelesen. Schüler stellen ihre Lieblingsbücher vor, Eltern oder Großeltern lesen aus Büchern vor, die ältesten Kitakinder präsentieren ihre Lieblingsbücher oder aber, es kommen prominente Persönlichkeiten, wie z. Bsp. die Bildungsministerin Frau Dr. Martina Münch, Landrat Stephan Loge oder die Landtagsabgeordnete Sylvia Lehmann. Auch ein Blindenhund wird im Zusammenhang mit dem Vorlesetag eine unserer Einrichtungen besuchen. Er begleitet sein Frauchen Frau Vollbrecht, welche Mitarbeiterin an der Schule für Sehbehinderte in Königs Wusterhausen ist. Sie selbst ist sehbehindert und liest eine Geschichte in Blindenschrift vor.