AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: awo-brandenburg.deAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Online-Kursreihen für junge Eltern 

Ergänzende Information

Online Themenabende im März

Stress - lass nach! - Pause vom Alltag für Eltern

  • Mittwoch, 10. März 2021, von 19.30-21.00 Uhr
  • Online als Videokonferenz
  • Leitung: Marlyn Wenzel,
    Heilpraktikerin

„Hochsensibilität bei Kindern und Eltern“

  • Donnerstag, 18. März 2021, von 19.30-21.00 Uhr
  • Online als Videokonferenz
  • Leitung: Marina Rossa,
    Coach für Hochsensibilität und Trainerin für Stressmanagement

Informationen

Online-Kursreihen für junge Eltern - Themenabende im März

16.02.2021
|
Lübbenau/Spreewald
|
Quelle: AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.
Lübbenau/Spreewald.
Da Vor-Ort-Krabbelgruppen und Eltern-Kind-Cafés weiterhin nicht stattfinden können, bieten die Netzwerke Gesunde Kinder Dahme-Spreewald/OSL-Nord Online-Alternativen an.

Stress - lass nach! - Pause vom Alltag für Eltern

Viele Eltern geben täglich ihr Bestes, Job und Familie unter einen Hut zu bringen. Der Spagat zwischen Beruf und Familie kostet allerdings Zeit und Energie, gerade in der jetzigen Situation. Die Folge: Eltern haben wenig Zeit für sich selbst, fühlen sich zunehmend müde und ausgelaugter, haben Kopfschmerzen, Schlafstörungen und sind häufiger gestresst im Umgang mit ihren Kindern, wobei sich dieser Stress nicht selten auf das Kind überträgt.

Momentan ist es besonders wichtig wieder bei sich zu sein, seine eigene Mitte zu finden.

Die Heilpraktikerin Marlyn Wenzel möchte gemeinsam mit dem Netzwerk Gesunde Kinder (Arbeiterwohlfahrt Regionalverband Brandenburg Süd e. V.) gestressten Eltern zeigen, wie sie wieder in den Kontakt mit sich selbst kommen. Nur wie kann das gelingen? Marlyn Wenzel arbeitet dabei an und mit den Energiezentren des Menschen - den sogenannten Chakren. „Die Lehre von den Chakren ist jahrtausendealt und stammt ursprünglich aus dem alten Indien. Sie wird heute in verschiedenen Therapierichtungen eingesetzt, nicht nur im Yoga.“, so die Heilpraktikerin. Sie sieht positive Auswirkungen auf Körper, Seele und Geist in der Arbeit an den Energiezentren. Dieses Wissen und positiven Erfahrungen möchte sie in diesem Online-Workshop gestressten Eltern weitergeben.

kostenfreier Online-Workshop

Am Mittwoch, 10. März 2021 von 19.30 – 21.00 Uhr findet der kostenfreie Online-Workshop statt. Interessierte können sich unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 645 46 337 oder per E-Mail an [E-Mail anzeigen] dafür anmelden. Nach der Anmeldung erhalten alle TeilnehmerInnen selbstverständlich die Zoom-Zugangsdaten sowie ein Kartenset mit kleinen Übungen zur Aktivierung der Energiezentren, die sich in den Alltag integrieren lassen. Im Rahmen des Workshops wird erläutert, wie Eltern u. a. mit Hilfe dieser Karten, ihren Weg aus einem permanent hohen Stresslevel finden können. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich noch heute beim Netzwerk Gesunde Kinder für diesen Workshop an! Denn wenn es den Eltern gut geht, geht es auch ihren Kindern gut. Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

10.03.

NGK DS und OSL: Workshop „Stress lass nach – Workshop für gestresste Eltern“

Netzwerk Gesunde Kinder Dahme-Spreewald
von: 19:30 Uhr bis: 21:00 Uhr

„Hochsensibilität bei Kindern und Eltern“ Wie erkennt man ein hochsensibles Kind? Was kann man tun, wenn man selber hochsensibel ist?

Manche Kinder und Erwachsene scheinen mehr zu sehen, mehr zu fühlen, mehr nachzudenken als andere. Sie sind "hochsensibel". Hochsensible Babys und Kinder reagieren viel stärker auf Reize aus der Umwelt. Hochsensible Eltern wirken nachdenklicher, gewissenhafter und mitfühlender als andere und sind bedingt durch Job, Familie und Alltag vielen Reizüberflutungen ausgesetzt. Geraten hochsensible Kinder und Erwachsene in eine überfordernde Situation, kann es passieren, dass sie einfach urplötzlich anders werden. Aus einem sanftmütigen Kind kann bei Stress jeglicher Art (flackernde Lichter, laute Geräusche, starke Gerüche, Kälte und Wärme, Hunger und Durst usw.) so plötzlich ein kleiner Drache werden. Ebenso typisch wie aggressives oder abwehrendes Verhalten sind in einer solchen Situation auch das Abschalten und Sich-Zurückziehen.

Was tut hochsensiblen Kindern und Erwachsenen gut? Wie kann Hochsensibilität den Alltag bereichern? Welche Strukturen sind für hochsensible Kinder sinnvoll? Das Netzwerk Gesunde Kinder Dahme-Spreewald (Arbeiterwohlfahrt Regionalverband Brandenburg Süd e. V.) greift das Thema am Donnerstag, den 18. März um 19.30 Uhr als Online -Themenabend auf. Die Veranstaltung findet in Form einer Videokonferenz statt. Marina Rossa, Coach für Hochsensibilität und Trainerin für Stressmanagement, gibt Eltern, Großeltern, Erzieherinnen und Erziehern, Tagesmüttern und –vätern und weiteren
Interessierten wertvolle Tipps für den Umgang mit hochsensiblen Kindern bzw. Impulse für den Umgang mit der eigenen Hochsensibilität.

Anmeldungen mit dem entsprechenden Wunschtermin bitte per E-Mail an: [E-Mail anzeigen]. Mit Ihrer Bestätigungsmail erhalten Sie den Zugangslink und alle weiteren wichtigen Informationen und technischen Voraussetzungen. Falls es im Vorfeld gezielte Fragen zu dem Thema gibt, können diese bereits vorab per Mail an Marina Rossa gestellt werden. Diese werden dann besondere Berücksichtigung bei dem Themenabend finden.

18.03.

NGK LDS und OSL: Online - Themenabend „Hochsensibilität bei Kindern und Eltern“

Netzwerk Gesunde Kinder Dahme-Spreewald
von: 19:30 Uhr bis: 21:00 Uhr

Das Netzwerk Gesunde Kinder Dahme-Spreewald bietet weitere Veranstaltungen an

Dazu gehören u. a. der Schwangerentreff (1. und 3. Donnerstag im Monat, jeweils um 10.00 Uhr) und der Papatreff (jeden 2. Dienstag im Monat um 18.30 Uhr), die derzeit als online Formate durchgeführt werden. Unsere Veranstaltungsübersicht finden Sie auch unter www.netzwerk-gesunde-kinder.de/dahme-spreewald.

Text: Ines Gündel/AWORVBBSÜD
Foto: NGK

Zugeordnete Einrichtung

Zeigen_4c kl.tif

Netzwerk Gesunde Kinder Oberspreewald-Lausitz

c/o AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V., Rudolf-Breitscheid-Straße 24
03222 Lübbenau/Spreewald
[E-Mail anzeigen]