AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Mobilitätsticket - Ein Schritt in die richtige... 

Informationen

Mobilitätsticket - Ein Schritt in die richtige Richtung - aber Evaluation nach 2 Jahren

15.03.2008 Mit der Vereinbarung, ein „Mobilitätsticket“ zum halben Preis für Bedürftige in Brandenburg einführen zu wollen, befinden sich die Regierungsparteien auf dem richtigen Weg.

Insbesondere diejenigen Menschen, die jeden Tag arbeiten gehen und aufgrund des geringen Verdienstes zusätzliche Transferleistungen erhalten, werden damit eine deutliche Entlastung erfahren“ so Anne Böttcher, Geschäftsführerin des AWO Landesverbandes Brandenburg e.V..“Ich erwarte, dass insbesondere die 2- und 4-Waben-Tickets für 20 bzw. 27 € nachgefragt werden. Auch Menschen mit chronischen Krankheiten, die häufige Arztbesuche auf sich nehmen müssen, können damit erhebliche Aufwendungen kompensieren.“

Unsere Forderungen nach Einzelfahrscheinen und Tagestickets bleiben weiterhin bestehen: sollte sich –wie es sich im Landkreis Dahme-Spreewald zeigt- der Bedarf der Hartz-IV-Empfänger landesweit bestätigen, muß über die Einführung von weiteren Entlastungen und Ermäßigungen diskutiert werden.

Wir schlagen vor, dieses Projekt nach einem Zeitraum von 2 Jahren zu evaluieren und anhand dieser Ergebnisse den Fortgang gemeinsam mit den Sozialverbänden zu beraten.