AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: awo-brandenburg.deAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Meldungen 2014 

Informationen

Meldungen 2014

30.12.2014

AWO Erwartungen für 2015: Sozialpolitik nicht nach Kassenlage sondern nach Bedarfslage ausrichten

„Die Große Koalition hat bereits einige ihrer Ankündigungen und Versprechen umgesetzt, doch die soziale Schieflage in der Bundesrepublik hat sich an vielen Stellen derart verfestigt, dass es noch viel zu tun gibt“, erklärt der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler seine Erwartungshaltung für das Jahr 2015. „Sozialpolitik sollte nicht nach Kassen-, sondern nach Bedarfslage gemacht werden. Das Dogma der schwarzen Null und die Schuldenbremse dürfen nicht auf Kosten der Sozialpolitik durchgesetzt werden. Soziale Leistungen müssen auskömmlich finanziert werden.“ Mit einer vorausschauenden Sozialpolitik kann zudem rechtsextremen und populistischen Bewegungen der Nährboden entzogen werden. Die Arbeiterwohlfahrt hat sich in ihrer langen Tradition immer gegen die Ausgrenzung gesellschaftlicher Gruppen ausgesprochen und wird daran entschieden festhalten.

AWO Wohnstätte für Senioren CB - Verabschiedung Willi K..jpg
19.12.2014

Neuigkeiten aus Cottbus

Cottbus.
Nach monatelanger Pflege und liebevoller Betreuung in der AWO Wohnstätte für Senioren, konnte Bewohner Willi K. noch vor Weihnachten wieder nach Hause entlassen werden.

Mitglieder des AWO Generationentreff bereiteten das Außengelände der AWO Wohnstätte für Senioren auf den Winter vor.

Frohe Weihnachten2.JPG
19.12.2014

Beste Wünsche zum Fest

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu.
Wir wollen dies zum Anlass nehmen, Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen
und die angenehme Zusammenarbeit zu danken.

Hörmobil des DSB zum Hörtag.JPG
18.12.2014

Hörtage in Calau und Senftenberg

Calau/Senftenberg
Gemeinsame Aktionstage der AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderungen, des Deutschen Schwerhörigenbund und der Firmen Humantechnik und KIND Hörgeräte luden zum Selbsttest ein.

18.12.2014

Keine Toleranz für Rassismus: AWO zum Internationalen Tag der Migranten

Vor dem Hintergrund aktueller sogenannter Montagsdemonstrationen ist die Botschaft des Internationalen Tages der Migranten umso stärker hervorzuheben. An diesem von den Vereinten Nationen initiierten Tag geht es um nicht weniger als darum, den Schutz und die Rechte von Migranten zu betonen. „Es gibt keinen Grund, Verständnis mit Menschen zu haben, die gegen die Rechte von anderen Menschen in unserer Gesellschaft auf die Straße gehen. Die Arbeiterwohlfahrt hat sich in ihrer langen Tradition immer gegen die Ausgrenzung gesellschaftlicher Gruppen ausgesprochen und wird daran entschieden festhalten“, erklärt AWO Vorstandsvorsitzender Wolfgang Stadler.

Lichterfest der AWO I-Kita Sonnenblume.jpg
17.12.2014

Lichterfest mit LAUZI

Cottbus.
LAUZI - das Maskottchen von Energie Cottbus begleitete die Kinder der AWO Integrationskita "Sonnenblume" beim Lichterfest durch die Stadt.

17.12.2014

Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.: Daten helfen gegen Überschuldung

Um überschuldeten Familien wirksam zu helfen und Überschuldung zu vermeiden, sind verlässliche Informationen besonders wichtig. Daher fordert der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. konkrete Schritte, um die Berichterstattung zur Überschuldung in Deutschland weiter zu verbessern.

Wohnstätte für Senioren CB - Weihnacht der Stars.JPG
16.12.2014

Weihnacht der Stars

Cottbus.
Freikarten führten Bewohnerinnen und Bewohner der AWO Wohnstätte für Senioren nach Cottbus in die Stadthalle.

Wohnstätte für Senioren CB - Weihnachten mit Max (3).JPG
16.12.2014

Weihnachten mit Therapiehund Max

Cottbus.
Therapiehund Max und der Weihnachtsmann sorgen für viel Freude und eine ganz besondere Wärme in der AWO Wohnstätte für Senioren.

OV Luckenwalde - Weihnachtsfeier 2014 (3).JPG
16.12.2014

Alle Jahre wieder...

Luckenwalde.
... lädt der AWO Ortsverein Luckenwalde zur traditionellen Weihnachtsfeier und viele Gäste und Vereinsmitglieder folgten der Einladung.