AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Kegelwettstreit zwischen der AWO und... 

Informationen

Kegelwettstreit zwischen AWO und VS

20.11.2014 Königs Wusterhausen
Nach dem ersten freundschaftlichen Kegelduell zwischen der Arbeiterwohlfahrt und der VS im vergangenen Jahr, gab es nun eine freundschaftliche Revanche - organisiert vom AWO Seniorenclub Königs Wusterhausen.
AWO Seniorenclub KW - Kegelwettstreit.jpg

Vor zwei Jahren gründete sich im Rahmen der Arbeit des AWO Seniorenclubs Königs Wusterhausen eine Kegelgruppe. Die Anzahl der Mitglieder erhöhte sich rasant. Spielten anfangs je vier Spieler auf drei Bahnen, so sind es inzwischen mitunter fünf Spieler auf allen sechs Bahnen, die sich jeden Dienstagvormittag um zehn zum Trainieren treffen. Alle Kegler haben mittlerweile einen gesunden Ehrgeiz entwickelt, wobei die Geselligkeit stets an erster Stelle steht. Jede Einzelne, jeder Einzelne freut sich jede Woche neu auf die lustigen eineinhalb Stunden.

Zum einjährigen Jubiläum im vergangenen Jahr, beschloss die Kegelgruppe sich einen Namen zu geben. Fortan spielen Sie als AWO Kegelgruppe „Flotte Kugel“. Nach dem freundschaftlichen Kegelwettbewerb mit der Kegelgruppe der Volkssolidarität zum einjährigen Bestehen im vergangenen Jahr, sollte es zum diesjährigen Jubiläum wieder einen kleinen Höhepunkt geben. Eine Revanche mit der VS fand bei allen Mitgliedern sofort Zuspruch. So wurde die hiesige Kegelgruppe wieder zum freundschaftlichen Wettstreit eingeladen.

Gemeinsam duellierten sich am 18. November die Kegler in einem Wettstreit. Dieser lief sehr temperamentvoll aber in freundschaftlicher Atmosphäre ab. Jeder hatte seine Aufgaben im Vorfeld übernommen. Die Gruppe der Volkssolidarität war für die Bereitstellung der Urkunden verantwortlich. Hierfür noch einmal großen Dank an Frau Jenner, die diese wunderbar entworfen hat. Für das leibliche Wohl sorgte der AWO Seniorenklub KW.
Nach fünfzig Kugeln wurden die besten drei Frauen, die besten 3 Männer und die beste Mannschaft ermittelt und mit einer Urkunde bedacht. Die bessere Mannschaft war mit 3532 Punkten Die Kegelgruppe der AWO, knapp vor der Mannschaft der Volkssolidarität die es zusammen auf 3242 Punkte brachte.

Der Kegelwettstreit des vergangenen Jahres brachte für die Mannschaft der Volkssolidarität einen positiven Nebenaspekt, denn es wurde recherchiert wie lange es diese Mannschaft eigentlich schon gibt und fand heraus, dass es nunmehr 15 Jahre sind. Da das Gründungsjahr also 1999 war, fand sich ein passender Name für die Mannschaft der Volkssolidarität: „Gut Holz – 99“.

Alle Keglerinnen und Kegler hatten sehr viel Freude an diesem Tag und sind sich einig, dieses „Kräftemessen“ mit Sicherheit im nächsten Jahr zu wiederholen.

(Text/Foto: Silvia Schuder/awo)

Einrichtung

AWO Seniorenclub
Rosa-Luxemburg-Straße 18
15711 Königs Wusterhausen
[E-Mail anzeigen]