AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Initiative ICH LEBE GESUND – Dialog über... 

Informationen

Initiative ICH LEBE GESUND – Dialog über Bildung und Gesundheit: AWO Brandenburg und Pfizer übergeben 120 AWOlinos an Brandenburger Kindertagesstätten

22.05.2014 Mit 120 AWOlinos, dem Maskottchen und Botschafter der AWO Gesundheitsinitiative ICH LEBE GESUND für Brandenburger Kindertageseinrichtungen im Gepäck,  trafen sich Vertreter des AWO Landesverbandes Brandenburg und des forschenden Arzneimittelherstellers Pfizer Deutschland zu einem Dialog rund um Fragen von Demographie, Bildung und Gesundheit. Pfizer unterstützt die Gesundheitsinitiative der AWO und finanzierte die Anschaffung von zusätzlich 120 AWOlino-Handpuppen für die Arbeit der Kitas.

Die Initiative ICH LEBE GESUND hat das Ziel, bei Kindern und Erzieher in den Brandenburger Kindertageseinrichtungen der AWO das Bewusstsein für Gesundheit und die richtige Ernährung zu stärken. Durch verschiedene Unterstützungsmaterialien, Projekte und Fachtage  wird die bisherige Präventionsarbeit in den Kitas weiter unterstützt und neue Impulse gesetzt: „Der ganzheitliche und praxisnahe Ansatz der Initiative hat uns überzeugt.“, so Dr. Christoph Heinemann, Leiter Gesundheitspolitik bei Pfizer. „Es ist wichtig, bereits bei Kita-Kindern ein Bewusstsein für eine gesunde  Ernährung und die eigene Gesundheit zu entwickeln. Mit den AWOlino Handpuppen, die von den Kindern mit Begeisterung angenommen wurden, können die Kitas der AWO in Brandenburg ihre Präventions- und Gesundheitsförderung nun noch besser umsetzen. Die  AWOlino Handpuppen begleiten die Kinder zum Beispiel beim Obst schnippeln oder Zähneputzen und geben kindgerechte Tipps und Anregungen.

Im Mittelpunkt des Austauschs im Beisein der AWO Landesvorsitzenden Dr. Margrit Spielmann standen die vielfältigen Aktivitäten im Rahmen der Gesundheitsarbeit. Denn die Gesundheitsinitiative für die Kitas strahlt auch auf andere Arbeitsfelder des Wohlfahrtsverbandes aus und setzt Impulse für  verschiedene Maßnahmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Das Fazit von Margrit Spielmann: „Wir wollen weiter im Dialog bleiben und uns zu Gesundheitsthemen austauschen.“ Auch Pfizer zieht aus dem Dialog mit der AWO viel Positives: „Über den gemeinsamen Austausch können wir viel voneinander lernen. Die betriebliche Gesundheitsförderung etwa ist nicht nur bei uns, sondern auch bei der AWO eines der Top-Themen“, so Dr. Heinemann.

Durch die Gesundheitsinitiative ICH LEBE GESUND gelang es  in den vergangenen Jahren sowohl  Kinder als auch  ihre Erzieher für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren  und positive Entwicklungen für eine systematische und konzeptionelle Arbeit in den Kitas in Gang zu setzen.

Pfizer Deutschland und AWO Landesverband Brandenburg e.V.

Pfizer – Gemeinsam für eine gesündere Welt

Wenn Menschen krank werden, können sich viele Dinge für sie verändern – ein oft schwieriger Weg beginnt. Mehr als 10.000 Forscher und etwa 80.000 Mitarbeiter arbeiten bei Pfizer daran, Menschen auf diesem Weg zu unterstützen. Sie entwickeln und vertreiben innovative Medikamente und Impfstoffe sowie einige der weltweit bekanntesten rezeptfreien Produkte.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in New York erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Gesamtumsatz von 51,6 Milliarden US-Dollar. In Deutschland beschäftigt Pfizer derzeit mehr als 2.000 Mitarbeiter an vier Standorten: Berlin, Freiburg, lllertissen und Karlsruhe