AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / In Brandenburg ist sehr Wohl was los! - 21.... 

Informationen

In Brandenburg ist sehr Wohl was los! - 21. Bundeskonferenz am Werbellinsee

30.05.2016
Die 21. Bundeskonferenz in Joachimsthal am Werbellinsee mit über 190 teilnehmenden
Menschen ist nun vorüber. Geschafft und glücklich möchten wir euch einen Rückblick von
unserem ersten Großprojekt geben.
Bundesjugendwerkskonferenz.jpg

Eigentlich wussten wir, es wird eine Menge Arbeit und Zeitnot hatten wir auch schon ohne Großprojekt. Doch ein Blick in die Gesichter der anderen engagierten Vorstandsmitglieder reichte aus und uns war klar, dass uns das nicht abhalten würde und so kam die Bundeskonferenz 2016 nach Brandenburg. Im Vorfeld der Veranstaltung saßen wir oft beieinander und tüftelten an kreativen Ideen, Freizeitangeboten und organsierten die Rahmenbedingungen in Absprache mit unserem Bundesjugendwerk. So entstanden Angebote, die sich mit Nachhaltigkeit, Sport und Medienpädagogik beschäftigten.

Zu Christi Himmelfahrt konnten wir endlich erleben, ob all unsere Vorplanung in der Realität mit so vielen Menschen funktionieren würde. Unterstützt von 15 Helfenden zeigte sich: Man kann nicht an alles denken, aber wir waren nah dran. Unsere Angebote wurden bei bestem Wetter angenommen und die Gestaltung der Abende waren ein zusätzlicher Erfolg. Am Freitagabend erhielten einige Jugendwerker*innen bei der ersten Ehrenamtsverleihung des JWs die „Rote Socke“ für ihr besonderes Engagement im Verband. Am Samstag folgte ein besonderes Highlight - der Auftritt der Rapper-Crew-Taktik, die wir beim Besuch des Jugendclub IB Blaupause kennenlernten. Sie stimmten die Menge mit kraftvollen Beats und durchdachten Texten auf den langen Disko-Abend ein.

Neben dem Rahmenprogramm lief auch die BuKo reibungslos. 35 Anträge haben wir
durchgearbeitet, diskutiert und abgeändert, sodass wir am Ende alle annehmen konnten. Aufgelockert wurde die Konferenz durch eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wider dem Rechtsruck“ mit Redner*innen aus befreundeten Verbänden. Bei der Wahl zum Bundesvorstand und zur Revision freuten wir uns sehr, dass weiterhin zwei brandenburgische Mitglieder Verantwortung übernommen haben. Wir gratulieren Christoph Götz aus Potsdam und Anna Pfeiffer aus Essen zu ihren neuen Posten als Bundesvorsitzende. Als Beisitzer wurden gewählt Nils Peter (KJW Rhein-Neckar), Senihad Sator (KJW Bremen), Antonio Pelivan (KJW Pforzheim), Hendrik Heinsmann (BJW Ost-Westfalen-Lippe), Sebastian Kunze (LJW Sachsen-Anhalt), Sascha Vajnstajn (BJW Niederrhein) und Florian Heinrich (KJW Dresden). VIEL ERFOLG euch ALLEN!!

Das größte Dankeschön geht an unsere stellvertretende Vorsitzende Eva Vogel, welche die Hauptorganisation der BuKo übernommen hat. Von Martin und Mercedes unterstützt, hat sie sich tausend Köpfe zerbrochen, geplant, organisiert, rumtelefoniert und Mails verschickt, Spenden gesammelt, Helfende geworben und noch tausend mehr Aufgaben abgearbeitet. Danke Eva! Ein weiteres Dankeschön an die fleißigen Hände unserer Helfenden, die wir größtenteils der IB Blaupause, einem Jugendclub in Neuenhagen, unseren Mitgliedern und engen Freund*innen verdanken.

Und natürlich danken wir ganz herzlich all den tollen Menschen aus dem Jugendwerk, die den weiten Weg zum Werbellinsee auf sich genommen haben und uns immer wieder rückmeldeten, wie gut es ihnen bei uns gefällt.