AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Handarbeitsgruppe des AWO Seniorenclub in... 

Informationen

Handarbeitsgruppe des AWO Seniorenclub beteiligt sich an "Herzkissenaktion" für an Brustkrebs erkrankte Frauen

02.04.2013 Königs Wusterhausen.
Die Handarbeitsgruppe des AWO Seniorenclubs Königs Wusterhausen unterstützt die Aktion „Herzkissen“, auf welche ein Mitglied der Gruppe aufmerksam machte. Das Herzkissenprojekt entstand in Tenneessee (USA) und wurde von der dänischen Krankenschwester Nancy Friis-Jensen über Dänemark nach Europa gebracht.
Übergabe der ersten 30 Herzkissen an das Achenbach Krankenhaus

Diese Aktion richtet sich unter anderem an an Krebs erkrankte Frauen. Für diese werden nach einem vorgegebenen Schnittmuster, welches per Copyright geschützt ist, Herzen aus dem eigenen Stofffundus oder Spendenmaterial in einer vorgeschriebenen Größe ausgeschnitten und zusammengenäht. Anschließend werden diese mit einer bestimmten Menge Füllmaterial gefüllt und vernäht. Diese Kissen werden kostenlos an Krankenhäuser gegeben, die diese an Brustkrebs erkrankte Frauen verschenkt. Diese Kissen wurden entwickelt, um Schmerzen und Spannungen durch den chirurgischen Eingriff abzubauen, sowie zur Reduktion der operativen Schwellungen unter dem Arm. Das Kissen wird unter dem Arm getragen und kann so unter anderem bei Autofahrten den Druck durch den Sicherheitsgurt mindern.

Als die Handarbeitsgruppe von dieser Aktion erfuhr, waren alle sofort begeistert und wollten mitmachend unterstützen. Nach Antragstellung auf Beteiligung, wurde zum Jahresanfang die Handarbeitsgruppe des AWO Seniorenclubs offiziell registriert. Dank eines erfolgreichen Spendenaufrufes, konnten bereits unzählige Stoffe gesammelt werden, welche nun nach Erfüllung der Vorgabe, verarbeitet werden können. Das Füllmaterial stellt dabei das Klinikum Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen.
Nun gilt es die Arbeit aufzuteilen: die Kissen werden innerhalb der Handarbeitstreffen zugeschnitten und in Heimarbeit zusammengenäht. Innerhalb weiterer Treffen werden die Kissen gefüllt und die Stopflöcher zugenäht.
Bereits einen Monat nach der Registrierung war es soweit und die ersten dreißig Herzkissen an Frau Steiner, der Koordinatorin des Netzwerk Gesunde Kinder im Landkreis Dahme-Spreewald - stellvertretend für das Achenbach-Krankenhaus - übergeben.

Auch weiterhin trifft sich die Handarbeitsgruppe der Arbeiterwohlfahrt in Königs Wusterhausen aller zwei Wochen am Donnerstag und näht unter anderem weiter für diese Aktion.

Sicher kann niemand den erkrankten Frauen diese Krankheit abnehmen, aber ein wenig dazu beitragen, deren Schmerzen zu lindern und ihnen zu zeigen, dass sie nicht alleine gelassen werden.

Wenn Sie neugierig geworden sind, Interesse an weiteren Informationen zu der Aktion oder an der Handarbeitsgruppe haben, steht Ihnen die Betreuerin des AWO Seniorenclub, Silvia Schuder unter 03375/250138  oder per E-Mail an[email=] silvia.schuder@awo-bb-sued.de[/email] gern zur Verfügung.

Einrichtung

AWO Seniorenclub
Rosa-Luxemburg-Straße 18
15711 Königs Wusterhausen
[E-Mail anzeigen]