AWO Brandenburg e.V.

Regenbogen
Sie befinden sich hier: StartseiteUnser Handeln / Initiativen / Gesundheitsinitiative ICH LEBE GESUND 

Informationen

Gesundheitsinitiative ICH LEBE GESUND

Der frech-fröhliche dreinschauende AWOlino ist bereits für viele Kinder in AWO Einrichtungen ein ständiger Begleiter und Freund. AWOlino ist das Maskottchen der Gesundheitsinitiative und Botschafter für die Gesundheitsprävention und Gesundheitserziehung in AWO Kindertageseinrichtungen.

… in der Kinderbetreuung

Mit der Initiative ICH LEBE GESUND will die AWO in Brandenburg dem Anstieg von gesundheitsschädigenden Verhaltensweisen im Kindes- und Jugendalter entgegenwirken und ihrem umfassenden Erziehungs- und Bildungsauftrag noch mehr gerecht werden.

Dem Anstieg von gesundheitsschädigenden Verhaltensweisen, infolge dessen zunehmend Sprachstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, motorisch-koordinatorische Entwicklungsrückstände, Übergewicht, Diabetes Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Karies im Kindes- und Jugendalter diagnostiziert werden, setzt die Arbeiterwohlfahrt Brandenburg eine landesweite Gesundheitsinitiative entgegen. Zudem ist es das Anliegen der Initiative den gesundheitlichen Belastungen der Erzieherinnen und Erzieher entgegenzuwirken.

AWO Kindertageseinrichtungen integrieren die Gesundheitsförderung als Bestandteil des Bildungsauftrages in den Alltag und stärken damit die Fähigkeiten der Kinder zu Partizipation und Empathie und lassen die Kinder erleben, dass ihr Handeln für ein gesundes Aufwachsen von Bedeutung ist.

Vorgestellt

Über die Initiative

Das oberste Ziel der Gesundheitsinitiative ist die qualitative Weiterentwicklung der Einrichtungen in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt in Brandenburg.

Handlungsrahmen

Konzeptinformation

Der entwickelte Handlungsrahmen unterstützt die Umsetzung der Gesundheitsinitiative in der praktischen Arbeit.

Gesundheitspässe

Die Gesundheitspässe für pädagogische Fachkräfte unterstützen dabei, den Arbeitsalltag bewusst zu erleben, für sich und gemeinsam im team zu reflektieren sowie Anregungen zu geben. 

Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung 2014

„Die Gesundheitsinitiative und die Prozesse der Gesundheitsförderung vor Ort“ so Anke Blaschka vom ZAGG „werden langfristig in der Lage sein, die Situation für die Mitarbeitenden etwas zu entschärfen, strukturelle Probleme werden aber weiterhin aktuell bleiben.“

Unsere Partner

Unsere Sponsoren

Unser Dank gilt der Firma Pfizer für die finanzielle Unterstützung der Initiative, mit deren Hilfe wir den AWO Kitas weitere AWOlino-Handpuppen zur gesundheitsförderlichen Arbeit mit den Kindern kostenlos zur Verfügung stellen konnten. Damit kann AWOlino noch mehr Aktivitäten der Kinder in noch mehr Gruppen begleiten.

Unsere wiss. Begleitung