AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Eine "Seenfahrt", die war lustig! 

Informationen

Eine "Seenfahrt", die war lustig!

28.05.2014 Wildau.
Der AWO Ortsverein Wildau hatte zu einer abendlichen Schifffahrt rund um den Teupitzer See eingeladen und ca. 50 AWO Mitglieder und Gäste waren gekommen.
AWO OV Wildau - 10-Seen-Rundfahrt (2).JPG

Pünktlich um 16.30 Uhr ging es per Reisebus von Wildau in Richtung Teupitz. In Teupitz an der Anlegestelle angekommen, wurden die Gäste und Mitglieder des AWO Ortsverein Wildau bereits von weiteren Mitreisenden und der Crew des Fahrgastschiff "Schenkenland" erwartet. Ohne weitere Verzögerung stach legte das Schiff pünktlich um 17 Uhr ab und machte sich auf zur großen „10 Seen-Rundfahrt“.

Das Wetter hielt, was versprochen wurde und so begann es mit dem Ablegen, nicht nur unter Deck nass zu werden, sondern eben auch von oben. Lediglich vom vorhergesagtem Sturm und Gewitter blieben die Ausflügler verschont. Ein feiner Landregen begleitete also fast die gesamte Zeit das Schiff, was der Stimmung an Bord jedoch so gar nichts ausmachte.
Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, wurden sie von der Vereinsvorsitzenden Angela Homuth herzlich begrüßt. Direkt im Anschluss wurde auch sogleich einer möglichen Reiseübelkeit mit dem Kapern des Buffet entgegengewirkt.
Die Stimmung wurde von Stunde zu Stunde besser. Es dauerte folglich nicht lange, bis die ursprüngliche Sitzordnung aufgehoben wurde und die Tisch- und Gesprächspartner wechselten.

AWO OV Wildau - 10-Seen-Rundfahrt (7).JPG

Die "Große Fahrt" über alle 10 Seen der Teupitzer Gewässer bringt es mit sich, das einige Klappbrücken durchfahren werden mussten. Hier konnte der Schiffsführer zeigen, wie gut er sein Handwerk verstand. Waren doch zwischen Schiff und Brückenpfeiler mitunter nur einige Zentimeter Luft. Die "10 Seen Fahrt" der Dahme Schifffahrt Teupitz führt vom Klein Köriser See, über die Ortschaften Neubrück unter der Bundesstraße 179 hindurch auf den Hölzernen See und von dort aus weiter in den Schmöldesee, entlang dem Naturschutzgebiet der Dubrow. Landschaftlich wunderschön!

Während der Fahrt kümmerten sich zwei weibliche Mitglieder der Crew um die Versorgung der Gäste. Nach knapp 4 Stunden vermeldeten einige der Mitreisenden vom Oberdeck Entwarnung. Es hatte tatsächlich aufgehört zu regnen. Viele nahmen dies zum Anlass, sich auf das Deck zu begeben und die schöne Abenddämmerung über dem Teupitzer See zu bestaunen.

Fred Arbter, als Mitglied des Vorstandes vom AWO Ortsverein, bedankte sich im Namen der Gäste und mit deren zustimmendem Beifall bei den Organisatoren für den gelungenen Ausflug. Viele fanden es besonders schön, dass man sich bei so einer Veranstaltung gut mit dem einen oder anderen austauschen kann.
Diese Tatsache wird der Vorstand sicher bei der Veranstaltungsplanung für das Jahr 2015 berücksichtigen. Angela Homuth lud in diesem Zusammenhang gleich zu allen weiteren Veranstaltungen des AWO Ortsvereins ein. Als Jahresabschluss ist bereits ein Gänsekeulenessen auf dem Schloss Diedersdorf geplant. 

Viel Beifall gab es auch, als die Vereinsvorsitzende verkündete, dass der eingesammelte Unkostenbetrag den Kindern des AWO Verbund der Kinder- und Jugendeinrichtungen "Haus Prierosbrück" in voller Höhe zu Gute kommt. Dieser feiert demnächst sein Sommerfest und soll mit dem Betrag überrascht werden.

Am Schluss der Fahrt waren viel vom Ende der 5-Stunden-Tour überrascht. Verging doch die Zeit viel zu schnell. Sicher lag es daran, dass es allen gefallen hat. Auch auf der Rückfahrt ging es heiter weiter, so dass auch dieser Ausflug noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird.

(Text/Fotos: Dieter Okroy/awo)

10-Seen-Fahrt des AWO Ortsverein Wildau