AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: awo-brandenburg.deArchiv / Datenschutz bei Veranstaltungen 

Ergänzende Information

Informationen

Datenschutz bei Veranstaltungen

Mit der Anmeldung zu unseren Veranstaltungen erklären Sie sich mit der Erhebung, Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten einverstanden.

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Organisation, der Durchführung sowie der Nachbereitung der jeweiligen Veranstaltung.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO ihre Einwilligung in die Verarbeitung ihrer personenbezogener Daten im Rahmen der vorliegenden Datenschutzerklärung. Für die Aufbewahrung Ihrer Daten nach handels- und steuerrechtlichen Vorschriften gilt Art. 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.

Die Bereitstellung der Daten ist für Ihre Anmeldung und Teilnahme an der Veranstaltung notwendig. Einer Nichtbereitstellung der als „Pflichtfelder“ gekennzeichneten Angaben führt dazu, dass Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können. Zu den Pflichtfeldern gehören:
  • Angaben zur Person:
    • Name
    • Vorname
  • Dienstanschrift
    • Institution | Organisation
    • Straße | HausNr.
    • PLZ | Ort
    • E-Mail
  • Bestätigungen
    • Lesebestätigung und Einverständniserklärung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen
    • Einwilligung der Verarbeitung im Rahmen der Datenschutzerklärung
    • Lesebestätigung der Hinweise zu Foto- und Filmaufnahmen
    • Einverständniserklärung zu Foto- und Filmaufnahmen
  • zusätzlich bei Veranstaltungen mit Teilnahmebeitrag:
    Daten für die Rechnungsverarbeitung
    • Adressauswahl
    • Institution | Organisation
    • Straße | HausNr.
    • PLZ | Ort
  • ​zusätzlich bei Veranstaltungen mit Übernachtungsoption:
    Beherbungswünsche

Zur Organisation, Durchführung sowie Nachbereitung der Veranstaltung setzen wir gegebenenfalls Dienstleistende ein, die jeweils im Rahmen einer Auftragsverarbeitung nach Art. 28 EU-DSGVO tätig werden.

Dabei werden nur für den jeweiligen Zweck benötigte Daten weitergegeben, wenn möglich anonymisiert. Dabei kann es sich um folgende Kategorien von Dienstleistenden handeln:
  • Cateringunternehmen
  • Sicherheitsunternehmen
  • Tagungsort
  • Übernachtungsort

Sämtliche im Rahmen Ihrer Anmeldung erhobenen personenbezogenen Daten werden vier Wochen nach Veranstaltungsende gelöscht, es sei denn, wir sind rechtlich zur weiteren Verarbeitung berechtigt oder verpflichtet. Ist eine Veranstaltungsdokumentation vorgesehen, so werden die für die Erstellung und den Versand der Dokumentation relevanten Daten vier Wochen nach dem Versand der Dokumentation gelöscht. Bei buchungsrelevanten Daten gelten die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, diese werden nach zehn Kalenderjahren nach Ende der Veranstaltung gelöscht.

Außerdem werden Ihre Daten gelöscht, wenn Sie von Ihrem Widerrufs- bzw. Widerspruchsrecht Gebrauch machen.

Widerspruchsrecht

Sie können Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Erfolgt der Widerruf vor oder während der Veranstaltung, kann die Teilnahme an der Veranstaltung nicht gewährleistet werden. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung.

Verarbeiten wir Ihre Daten, um unsere Aufgaben zu erfüllen, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, bei uns Auskunft hinsichtlich der über Sie gespeicherten Daten zu verlangen. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung.

Bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen oder der Verarbeitung gänzlich widersprechen.

Sie können jederzeit die Löschung Ihrer Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet sind. Das Löschen Ihrer Daten kann zur Folge haben, dass wir Ihre Anmeldung stornieren müssen beziehungsweise Ihnen keine weiteren Informationen (unter anderem Dokumentation) zur Veranstaltung zukommen lassen können.

Sie haben ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen geltendes Recht verstößt, so haben Sie die Möglichkeit, bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde (z. B. Landesbeauftragte_r für den Datenschutz) Beschwerde einzulegen.

Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 4 EU-DSGVO ist:

AWO Landesverband Brandenburg e. V.
Kurfürstenstraße 31
14467 Potsdam

E-Mail: [E-Mail anzeigen]

Wir sind nicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet. Den Ansprechpartner erreichen Sie unter [E-Mail anzeigen] oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzverantwortliche“.

Aktualität und Änderung dieser Hinweise

Diese Hinweise sind aktuell gültig.
Stand: 22. Juli 2021

Änderungen zur Version vom
  • 25. September 2019
    Aktualisierung der Pflichtfelder | Anpassung der Kategorien von Dienstleistenden