AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: awo-brandenburg.deAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen 

Ergänzende Information

Datum

Regionen

Themen

Informationen

Aktuelle Meldungen

Was gibt es Neues bei der AWO? Was tut sich auf sozialpolitischer Ebene? Finden Sie hier alle aktuellen Meldungen der Arbeiterwohlfahrt auf einen Blick.
08.05.2020

Europatag 2020 - Gemeinsame und solidarische Lösungen auf EU-Ebene zur Bekämpfung der Corona-Krise notwendig

Am morgigen 9. Mai feiern die Europäerinnen und Europäer den Europatag. Die AWO nimmt diesen besonderen Tag zum Anlass und bekräftigt ihr Bekenntnis zur Europäischen Union. “Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist es wichtig, dass die Europäische Union zusammen steht und solidarische Lösungen findet, um die Krise gemeinsam zu überwinden”, bekräftigt der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler und fügt hinzu: “Zu Beginn der Corona-Krise war zu beobachten, dass die Mitgliedstaaten nationale Interessen in den Vordergrund stellten. Es zeigt sich jedoch immer mehr, dass nationale Alleingänge zunehmend einem koordinierten Vorgehen auf europäischer Ebene weichen. Das ist eine positive Entwicklung”

08.05.2020

75 Jahre Frieden – das muss so bleiben!

Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Deutschland jährt sich 2020 zum 75. Mal. Anlässlich des 8. Mai erklärt Wilhelm Schmidt, Präsident der Arbeiterwohlfahrt: „Frieden ist ein humanitärer Wert – ohne Frieden ist alles nichts. Es ist also gut, wenn in diesen Tagen mit Rückblenden auf die Zeit des Zweiten Weltkrieges und seine Folgen für die Menschen, die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und das soziale Leben in Deutschland und Europa aufmerksam gemacht wird. Genauso wichtig ist der Hinweis auf die Ursachen und die Urheber dieses Dramas, auf die Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten, auf Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus. Gerade in Zeiten eines sich ausbreitenden Rechtsradikalismus muss dieser Zusammenhang verdeutlicht werden. Wir müssen gerade auch in dieser Krise Kurs halten und dem Frieden, der internationalen Solidarität und unserem Sozialstaat verpflichtet bleiben.“

08.05.2020

Wir vermissen Euch! Kiez-Kita-Kinder des Projektes „Vielfalt findet Stadt“

Schau Dir mal die Bilder an! Erkennst Du sie?
Das ist Deine Kita, in der Du gemeinsam mit uns und deinen Freunden schon viel Zeit verbracht hast. Gemeinsam haben wir viel erlebt, gelernt, gespielt und auch mal gezankt.

07.05.2020

Aktualisierung: Erziehungs- und Familienberatung während der Corona-Krise

Die Erziehungs- und Familienberatungsstelle bietet zunächst weiterhin vorwiegend telefonische Beratung an.

07.05.2020

Solidarität muss praktisch werden: AWO fordert eine menschenwürdige Unterbringung für Geflüchtete!

Der Zustand in Moria auf der Insel Lesbos und in den anderen Lagern ist desaströs und verschlechtert sich von Tag zu Tag. Wo es an allem fehlt, um die grundlegendsten Bedarfe zu erfüllen, ist an Vorkehrungen für das Einhalten von Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen zur Vermeidung einer Infektion an Covid-19 gar nicht zu denken.

05.05.2020

AWO fordert: Menschen mit Behinderung besser schützen!

Am heutigen europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen fordert die AWO Solidarität in Form von finanzieller, technischer und personeller Hilfe, die den Schutz und die Gesundheit besonders vulnerabler Personengruppen gewährleistet.

02.05.2020

100 Euro mehr sofort: Verbände fordern Soforthilfe für arme Menschen

In einem gemeinsamen Aufruf fordern bundesweite Verbände und Organisationen 100 Euro monatliche Soforthilfe für Menschen, die auf Sozialleistungen angewiesen sind.

Bilder für die Freunde
30.04.2020

Bilder für die Freunde

Lübben (Spreewald).
Am Zaun der Lübbener AWO Integrationskita „Sonnenkinder“ hängt ein liebe-voller Gruß für die Kinder, die derzeit leider nicht in die Kita dürfen.

30.04.2020

Musik macht Freude

Eine willkommene Ablenkung durch musikalische Unterhaltung erfuhren die Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenheim am Thomas-Müntzer-Platz in Prenzlau.

30.04.2020

Kritik am Sozialschutz-Paket II: AWO fordert mehr Hilfe für arme Menschen

Mit dem gestern beschlossenen Sozialschutz-Paket II wurden wichtige Regelungen getroffen. Diejenigen, die am dringendsten Hilfe benötigen, bleiben aber außen vor. Armen Menschen und vor allem Kindern hilft das Paket nicht in der Not. Die Arbeiterwohlfahrt hat den Gesetzesentwurf geprüft und fordert in einer Stellungnahme Nachbesserungen.