AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: awo-brandenburg.deAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen 

Ergänzende Information

Datum

Regionen

Themen

Informationen

Aktuelle Meldungen

Was gibt es Neues bei der AWO? Was tut sich auf sozialpolitischer Ebene? Finden Sie hier alle aktuellen Meldungen der Arbeiterwohlfahrt auf einen Blick.
12.02.2021

Valentinstag: AWO fordert besseren Schutz von gewaltbetroffenen Frauen

Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt fordert, von Partnerschaftsgewalt betroffene Frauen in der Pandemie nicht zu vergessen. Schutz und Beratung müssten auch während des anhaltenden Lockdowns garantiert werden.

20.01.2021

AWO zur Bestätigung des Urteils gegen Kristina Hänel: §219a StGB muss komplett gestrichen werden

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat die von der Gießener Ärztin Kristina Hänel eingelegte Revision gegen das Urteil des Landgerichts Gießen verworfen. Das Urteil nach §219a wegen „Werbung für einen Schwangerschaftsabbruch“ ist damit rechtskräftig.

07.12.2020

Resilient durch die Krise – AWO setzt sich für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Corona-Pandemie ein

Mit der digitalen 10. Sozialkonferenz des AWO Bundesverbandes „Irrelevant trotz Systemrelevanz? Frauen- und Gleichstellungspolitik in der Krise“ fragt der Verband morgen gemeinsam mit über 150 Delegierten aus allen AWO-Gliederungen nach den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Frauen und Gleichstellung.

23.11.2020

AWO zu Frauenquote für Vorstände: Nur ein erster Schritt in die richtige Richtung

Die Bundesregierung hat eine Frauenquote für Vorstände beschlossen, der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt spricht von einem wichtigen Meilenstein. Um Gleichstellung zu erreichen, müssten aber weit mehr Stellschrauben gedreht werden, so der Verband. Die derzeitige Pandemie mache dies überdeutlich.

04.11.2020

AWO verurteilt Gewalt gegen friedliche Proteste in Polen

Gemeinsam mit pro familia und anderen Verbänden hat der AWO Bundesverband in einem offenen Brief an die Bundesregierung seine tiefe Besorgnis über die derzeitige Lage in Polen ausgedrückt. Am 22. Oktober hat der polnische Verfassungsgerichtshof ein fast vollständiges Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen ausgesprochen. Auch Abbrüche wegen „schweren und irreversiblen fötalen Defekten oder unheilbaren Krankheiten, die das Leben des Fötus bedrohen“ sind nun verfassungswidrig.

27.08.2020

Werkstatt-Neubau schreitet voran

Linken-Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann ließ sich von Frau Frank, Geschäftsführerin der Uckermärkischen Werkstätten gGmbH, den Fortschritt des Werkstatt-Neubau in Pinnow zeigen.

08.07.2020

Die Gleichstellungstrategie ist ein erster wichtiger Schritt zu mehr Geschlechtergerechtigkeit

Die Bundesregierung hat gestern die erste ressortübergreifende Gleichstellungsstrategie verabschiedet und damit eine zentrales Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt. Unter dem Titel „Stark für die Zukunft“ sind in der Strategie neun Ziele festgelegt, die die Gleichstellung der Geschlechter voranbringen sollen. Ausgehend von den Ergebnissen des Zweiten Gleichstellungsberichts der Bundesregierung und dem gleichstellungspolitischen Leitbild der gleichen Verwirklichungschancen für alle Geschlechter im Lebensverlauf, steht nicht nur Gleichberechtigung im Erwerbsleben, sondern bspw. auch die Aufwertung sozialer Berufe und die bessere Verteilung von privater Fürsorge-Arbeit im Fokus der Strategie.

27.05.2020

Familienplanung ist ein Menschenrecht. pro familia, AWO und Paritätischer erinnern daran, dass Verhütung in Deutschland für viele unbezahlbar ist

Ein mangelnder Zugang zu Verhütung bedroht die Frauengesundheit und das Menschenrecht auf Familienplanung. Dies stellt der pro familia Bundesverband zusammen mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und dem Paritätischen Gesamtverband anlässlich des Internationalen Tages der Frauengesundheit fest. In Deutschland ist noch immer keine bundesweite Lösung in Sicht, die zumindest Frauen mit wenig Einkommen einen kostenfreien und damit niedrigschwelligen Zugang zu Verhütung sichert. Stattdessen hängt es von der Postleitzahl ab, ob eine Frau eine Kostenübernahme für Spirale oder Pille über einen kommunalen Verhütungsmitteltopf erhält. Politiker_innen haben gegenüber den Verbänden Verständnis für das Problem signalisiert. Nun müssen den Worten endlich Taten folgen

17.03.2020

AWO zum Equal Pay Day: Systemrelevante Arbeit darf nicht arm machen!

Anlässlich des heutigen Equal Pay Days erklärt der Vorstandsvorsitzende des AWO Bundesverbandes, Wolfgang Stadler: „Man könnte vielleicht denken, dass unsere Gesellschaft im Angesicht der Pandemie schwerwiegendere Probleme hat als die Ungleichbezahlung von Männern und Frauen. Doch das Gegenteil ist der Fall: Die Lohnlücke entsteht auch dadurch, dass Frauen in Berufen arbeiten, die weniger hohe Gehälter mit sich bringen. In der Pflege, den Kindergärten, den Supermärkten, den Schulen - überall dort sind Frauen in der Überzahl. Wie kann es sein, dass ihr Beitrag systemrelevant ist, aber ihr Lohn zum Teil nicht einmal zum Leben reicht? Jetzt zeigt sich: Die - überwiegend- Männer in den Werkshallen bekommen Kurzarbeitergeld, die - vor allem - Frauen in den Pflegeheimen müssen ihren Job machen, trotz Angst vor Ansteckung. Denn ohne sie würde es nicht gehen.

S(ch)ichtwechsel - entdecken Sie neue Perspektiven
17.10.2019

S(ch)ichtwechsel - entdecken Sie neue Perspektiven

Lübbenau/Spreewald
Am 24. Oktober ist S(ch)ichtwechsel! Mitarbeitende aus umliegenden Unternehmen tauschen für einen Tag ihren Arbeitsplatz mit Beschäftigten der AWO Spreewaldwerkstätten und können so die Perspektive des anderen einnehmen. Neue Eindrücke, Spaß und tolle Begegnungen sind hier garantiert!