AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: awo-brandenburg.deAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen 

Ergänzende Information

Datum

Regionen

Themen

Informationen

Aktuelle Meldungen

Was gibt es Neues bei der AWO? Was tut sich auf sozialpolitischer Ebene? Finden Sie hier alle aktuellen Meldungen der Arbeiterwohlfahrt auf einen Blick.
02.04.2020

Applaus reicht nicht – Pflegende brauchen endlich genügend Schutzkleidung

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) fordert eindringlich genügend Schutzmaterial für die Altenhilfe, das Gesundheitswesen und Einrichtungen für Behinderte. Auch in der dritten Woche der Corona-Pandemie ist es nicht gelungen, ausreichend Schutzkleidung und Masken für alle Diejenigen zu beschaffen, die sich um besonders hilfebedürftige Menschen kümmern.

02.04.2020

AWO fordert mehr Anerkennung für Pflegekräfte – auch finanziell

In der Corona-Krise zeigen sich Ungerechtigkeiten besonders deutlich: Während Menschen allabendlich von Balkonen systemrelevante Berufe beklatschen, sind es diese Berufe, die in Deutschland besonders schlecht bezahlt werden. Nicht zufällig sind es Berufe, in denen überwiegend Frauen arbeiten.

30.03.2020

LIGA Brandenburg warnt: Soziale Landschaft Brandenburgs steht auf dem Spiel

Der Landtag Brandenburg berät am Mittwoch, den 01. April 2020, den Nachtraghaushalt, der als Rettungsschirm für die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise eingerichtet werden soll. Die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege - Spitzenverbände im Land Brandenburg, federführend vertreten durch die Caritasverbände für das Erzbistum Berlin und die Diözese Görlitz, fordert die Landesregierung auf, die sozialen Dienste mit einem Schutzschirm zu sichern.

27.03.2020

Die Rente braucht auch in Zukunft verlässliche Haltelinien

Anlässlich der Übergabe des Abschlussberichts der Rentenkommission an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil erklärt der AWO-Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler: „Die zentrale Botschaft der Rentenkommission an die Politik lautet: Die gesetzliche Rente ist der unverrückbare Kern der Alterssicherung in Deutschland und wird nur dann Vertrauen schaffen, wenn die umlagefinanzierten Renten nach einem langen Erwerbsleben auskömmlich sind. Diesen Leitgedanken sollte sich die Politik als oberste Handlungsmaxime ins Aufgabenheft schreiben.

26.03.2020

Dramatischer Mangel an Schutzkleidung in Brandenburger sozialen Einrichtungen: Die LIGA fordert sofortiges Handeln der Landesregierung

Zahlreiche Brandenburger Pflegeeinrichtungen melden einen eklatanten Mangel an Schutzkleidung. Doch Mundschutz, Kittel, Handschuhe und Desinfektionsmittel sind dringend notwendig zum Schutz der Mitarbeitenden und derjenigen, die gepflegt werden. Diese Personengruppen sind besonders gefährdet sich mit dem Coronavirus zu infizieren und an den Folgen schwer zu erkranken.

26.03.2020

AWO Brandenburg sagt DANKE für die schnellen und konkreten Finanzierungszusagen des Landes für die Kitas

Mit der Corona-bedingten Anordnung zur Schließung der Kindertagesbetreuungseinrichtungen am Mittwoch, den 18. März 2020, durch das Land Brandenburg entstand bei den mehr als 25.500 pädagogischen Fachkräften nicht zuletzt auch die Sorge um den eigenen Arbeitsplatz. In den 1.900 Kindertagesstätten wird seitdem von den sonst über 203.000 Kindern nur noch ein Bruchteil im Rahmen der Notfallbetreuung betreut. Am heutigen Tag kam endlich die erlösende Nachricht: Das Land wird seine Finanzierungszusage einhalten und auf dem bisherigem Niveau weiterzahlen.

25.03.2020

Arbeiterwohlfahrt begrüßt Beschluss des Bundestages über Sozialschutzpaket

Mit dem heutigen Beschluss über das Sozialschutzpaket hat neben der Bundesregierung auch der Bundestag dafür gestimmt, die Arbeit der Freien Wohlfahrtspflege in der Krise zu sichern.

25.03.2020

Dramatischer Mangel an Schutzkleidung - AWO fordert sofortiges Handeln der Bundesregierung

Aus ganz Deutschland melden Pflegeeinrichtungen einen eklatanten Mangel an Schutzkleidung. Schutzkleidung ist dringend notwendig zum Schutz der Mitarbeitenden und derjenigen, die gepflegt werden. Sie sind besonders verletzlich.

24.03.2020

Erziehungs- und Familienberatung während der Corona-Krise

Die Erziehungs- und Familienberatungsstelle bietet  zurzeit ausschließlich telefonische Beratung an.  Die telefonischen Beratungen finden während der Öffnungszeiten statt. Telefonberatung außerhalb der Öffnungszeiten sind ggf. nach Absprache mit einer Beraterin / einem Berater möglich. Da nicht alle BeraterInnen gleichzeitig anwesend sind, melden Sie sich am besten im Sekretariat  unter Tel. 03338 / 39 19 21 oder per E-Mail: [E-Mail anzeigen]

24.03.2020

Familien nicht aus dem Blick verlieren

Die Folgen der Pandemie treffen arme Familien und Menschen mit Behinderungen samt ihren Familien besonders. Die Arbeiterwohlfahrt fordert, ihre Bedürfnisse bei geplanten Maßnahmen in den Mittelpunkt zu stellen.