AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO begrüßt Initiative zur Öffnung der... 

Informationen

AWO begrüßt Initiative zur Öffnung der Integrationskurse

15.03.2019
Die AWO unterstützt die Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widman-Mauz, den Zugang zu Integrationskursen für alle Geflüchteten zu öffnen. Hierzu erklärt AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker: „Es ist für ein gelingendes Zusammenleben dringend notwendig, dass Schutzsuchenden echte Teilhabe durch den Erwerb deutscher Sprachkenntnisse sowie Kenntnisse der Lebensumstände in Deutschland ermöglicht wird.“ Gerade ehrenamtlich Engagierte und Menschen mit Fluchterfahrung äußern immer wieder den Wunsch, Integrationskurse weiter zu öffnen.

Darüber hinaus spricht sich die AWO für eine Verstetigung der Koordinierungsstellen aus: Gegenwärtig werden Mittel für diese lediglich jährlich bereitgestellt und nicht längerfristig. Dies erschwert die Planbarkeit und den Aufbau vertrauensvoller Beziehungen zwischen Ehrenamtlichen und Geflüchteten. Eine kontinuierliche Steuerung und Begleitung der Ehrenamtlichen ist jedoch ebenso wie die Öffnung der Integrationskurse für alle Geflüchteten unabdingbar für den Integrationserfolg.

Hintergrund

Das Erlernen der deutschen Sprache hat keinen Einfluss auf die Entscheidung über den Asylantrag. Es ermöglicht jedoch die Begegnung mit dem jeweils Anderen und begünstigt hierdurch gegenseitige Akzeptanz und Verstehen. Seit 2015 widmen sich AWO Koordinierungsstellen der Akquise und Qualifizierung des Ehrenamts an 21 Standorten. Diese Projekte werden durch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung gefördert.