AWO Brandenburg e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO-Kreisverband Frankfurt/Oder wählt neuen... 

Informationen

AWO-Kreisverband Frankfurt/Oder wählt neuen Vorstand

22.09.2011 Wie schnell 4 Jahre vergehen können, merkt man am Eintreffen der Einladung für die Kreiskonferenz:
Auch im Kreisverband Frankfurt/Oder war es wieder soweit: die Delegierten waren gebeten, dem neu zu wählenden Vorstand ihr Vertrauen auszusprechen.

Vorher nutzte Kreisgeschäftsführerin Peggy Zipfel die Gelegenheit und ließ die vergangenen 4 Jahre Revue passieren. Und es gab eine Menge zu berichten: Der Kreisverband hatte nach finanziell schwierigen Jahren einen guten Weg genommen und mit Unterstützung der Mitarbeiterschaft den Notlagentarifvertrag beenden können. Die entwicklung der Mitarbeiterzahlen ist mehr als erfreulich, befinden sich doch unter den insgesamt 109 Mitarbeitern 28 Männern und der Verband hält eine Schwerbehindertenquote von 12 % (im Durchschnitt liegt diese bei anderen Unternehmen bei 5 %). Der Krankenstand konnte durch eine Betriebsvereinbarung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement und die Etablierung eines Gesundheitszirkels abgesenkt werden.
Die 5 Auszubildenden werden von ihren Praxisanleitern jeden Tag gefordert: Höhepunkt war der erstmals durchgeführte Ausbildungstag, an dem die „Rollen vertauscht“ wurden und die Azubis den Tätigkeitsbereich eigenständig führen mussten.
Viele Vorhaben stehen auch im nächsten Jahr an: die Zusammenlegung der Geschäftsstelle an einem Ort, der Umzug der Kita in ein neues Gebäude und jede Menge neuer Ideen gilt es, gemeinsam umzusetzen.
Für den neuen Kreisvorstand wurden folgende Personen gewählt:
Vorsitzender  Martin Schepers
Stellvertreter  Rainer Isken
Schatzmeister  Renè Bast
Beisitzer  Frank Moritz
Beisitzer  Detlef-Heino Ewert
Beisitzerin  Gudrun Heine

Landesgeschäftsführerin Anne Böttcher, die die Konferenz geleitet hatte, danke dem alten Vorstand im Namen des Landesverbandes herzlich für das Engagement und wünschte dem neu gewählten Vorstand allzeit gutes Gelingen bei den zu treffenden Entscheidungen.